Gleitschirm-Kombikurs

Unsere Empfehlung für alle Einsteiger

Der einwöchige Papillon Kombikurs mit Abschluss Ausbildungsstand Höhenflugausweis ist unsere Empfehlung für alle, die besonders sicher, schnell und günstig Gleitschirmpilot werden möchten.

A-Lizenz Gleitschirm
Kombikurs mit Abschluss Höhenflugausweis
Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa
Höhenflugschulung mit Abschluss A-Lizenz
So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Der Kombikurs: Die Vorteile

  • kurze Ausbildungszeit, da du nur eine Woche Urlaub benötigst
  • günstigere Kursgebühren bei Buchung des Kombikurses (gegenüber der Buchung von  Grund- und Aufbaukurs einzeln)
  • hohe Wetterstabilität, da es selten zu einwöchigem Dauerniederschlag kommt; trotzdem zusätzlich Papillon Wettergarantie, sowie Ausweichmöglichkeiten in den Alpen
  • Kursabschluss mit DHV- Theorieprüfung (bereits zur A-Lizenz)
  • Papillon GoodFly-Versicherungsschutz optional zubuchbar
  • Dokumentierung des Ausbildungsstands Höhenflugausweis als Schulungsbestätigung am Ende der Woche, damit Berechtigung zum Fliegen im Schulungsgebiet

Mit Abschluss des Kombikurses erfüllst du die luftrechtliche Voraussetzung für die Teilnahme an der Höhenflugschulung zur A-Lizenz.

Die komplette Flugausrüstung (Gleitschirm der Kategorie EN-A, Protektor-Gurtzeug, Helm, Funk) bekommst du während deiner Ausbildung im Sauerland ohne zusätzliche Kosten von uns gestellt.

Das solltest du mitbringen

  • gute Laune und Lust aufs Fliegen
  • mentale und durchschnittliche körperliche Fitness (wie etwa zum Radfahren)
  • ein Mindestalter von 14 Jahren (nach oben gibts keine Altersgrenze)
  • Knöchel stützende Schuhe mit griffiger Sohle, wir empfehlen Fliegerstiefel (bei GLEITSCHIRM DIREKT in allen Größen erhältlich)
  • Outdoor-geeignete, der Jahreszeit entsprechende Bekleidung (Outdoorhose oder lange Jeans, T-Shirt, Windjacke...)
  • (Plastik-)Trinkflasche, Pausensnack (z.B. Müsliriegel)
  • Sonnencreme

Empfehlung

Kombikurs
Kombikurs

Der Kombikurs ist unser beliebtestes Kursangebot für Einsteiger, die sich ihren Traum vom Fliegen verwirklichen möchten. Der größte Teil aller Papillon-Piloten wählt diesen Weg zur Lizenz.

Leistungen

  • Theorie- und Praxisausbildung nach dem Papillon Schulungsstandard
  • Das Fliegerhandbuch (Download)
  • DHV-Ausbildungsnachweisheft
  • Lernsoftware zur Prüfungsvorbereitung
  • kostenloses Funkgerät
  • moderne, sichere Leihausrüstung
  • Haftpflichtversicherung
  • Bergfahrten
  • Funkbetreuung
  • Start- und Landeplatzgebühren
  • Papillon Wettergarantie [?]
Preistabelle Kombikurs Sauerland
Papillon Gleitschirm-Kombikurs Sauerland Saison
(April-Oktober)
Nebensaison
(November-März)
inkl. aller o.g. Leistungen, mit Abschluss Ausbildungsstand Höhenflugausweis
Saison (April-Oktober)
790 € 720 €
Jugendliche bis einschl. 25 Jahre, immer 650 € 650 €
Schüler bis einschl. 18 Jahre, Dauerniedrigpreis, immer 550 € 550 €

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 17 Uhr unter Tel. +49 (0)6654 - 75 48.

Fragen zum Kombikurs

Wann beginnt der Kombikurs am 1. Kurstag?

Wir treffen uns, wenn nicht anders angegeben, am 1. Kurstag zur in der E-Mail-Bestätigung angegebenen Uhrzeit in der Flugschule. Alle weiteren Zeiten werden von den Fluglehrern festgelegt und jeweils in den Briefings bekannt gegeben.

Für die praktische Ausbildung nutzen wir die Zeiten mit ruhiger Luft, also in der Regel morgens ab Sonnenaufgang und ab dem Nachmittag bis Sonnenuntergang.

Wer kann am Kombikurs teilnehmen?

Wer mindestens 14 Jahre alt (bis 18 mit schriftlichem Einverständnis der Erziehungsberechtigten), psychisch und physisch gesund ist und über eine durchschnittliche Kondition (wie etwa zum Radfahren) verfügt, kann am Kombikurs teilnehmen. Nach oben gibt's keine Altersgrenze. Eine fliegerärztliche Untersuchung ist zum Gleitschirmfliegen nicht erforderlich.

Gleitschirmausrüstungen stehen für Piloten zwischen 45 und 118 kg Körpergewicht zur Verfügung.

Wie sind denn die Kurszeiten angelegt? Ist man den ganzen Tag mit dem Kurs beschäftigt oder bleibt Zeit für andere Freizeitaktivitäten?

Wir nutzen die Morgen- und Abendstunden für die praktische Ausbildung, wenn die Luft ruhig ist und keine Thermik aufsteigt.

Über Mittag, wenn es thermisch und damit für Fluganfänger zu sportlich wird, legen wir eine längere Mittagspause ein, bis es ab ca. 16:00 Uhr wieder mit der praktischen Ausbildung weitergeht.

So bleibt genug Zeit sich zu erholen, etwas zu essen oder ggf. für die Theorie-Prüfung zu lernen. Wer noch ungenutzte Energie hat kann diese Zeit auch zum Wandern, Schwimmen, Radfahren etc. nutzen :-)

Daher beginnen wir mit der praktischen Ausbildung oft schon bei Sonnenaufgang (Treffen z.B. um 7:00 Uhr), abends endet die Schulung mit Sonnenuntergang (ca. 20:00 - 21:00 Uhr).

Welche Ausbildungsinhalte lerne ich im Kombikurs?

Theorie

Der Theorieunterricht zur Gleitschirm-A-Lizenz besteht aus 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten in den Sachgebieten

  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Technik
  • Verhalten in besonderen Fällen

Praxis

  • Ausrüstung: Kennenlernen der Ausrüstung
  • Checks: Vorflugcheck, Startcheck (5- Punkte- Check)
  • Laufübungen: Grundhaltung, Anstellwinkel, Lauftechnik, Beschleunigen, Richtungskorrekturen beim Startlauf
  • Steuerungsübungen: Kurvenlaufen ohne Abheben, Startabbruchübungen
  • Landeübungen: Kennenlernen der Anstellwinkelveränderungen bei der Landung ohne Abheben

Flugübungen

  • Flugplanung: Start- und Landeplatzbesprechung, Planung des Fluges unter Einbeziehung der herrschenden Gelände- Wetter- und Gefahrensituation
  • Start: Starts bei unterschiedlichen Windbedingungen, Simulation von Seitenwindstarts
  • Abflug: Körperhaltung, Anstellwinkel, bezogen zur Hangneigung und Startlauf. Nach dem Abheben erkennbare Laufbereitschaft bis Gerät sicher fliegt
  • Kleine Flüge mit geringem Bodenabstand: Geradeausflug ohne Kurven in hängender oder liegender Flugposition
  • Flüge mit größerem Bodenabstand: Kurvenflug bis 60 Grad in liegender Flugposition
  • Landung: Landeort gezielt anfliegen, Anfluggeschwindigkeit, Richtungskorrekturen, Körperhaltung, Abfangen, Ausgleiten, Ausstoßen und Auslaufen

Ausbildungsinhalte zum Höhenflugausweis

  • Ausrüstung: Gurtzeugeinstellungen, praktische Übung zum Auslösen des Rettungsgerätes am Boden (Simulation)
  • Flugplanung: Start- und Landeplatzbesprechung, Planung der Flüge unter Einbeziehung der herrschenden Gelände- Wetter- und Gefahrensituation, Wetterbeobachtung, Einweisung in alle beflogenen Übungsgelände
  • Start: Starts bei unterschiedlichen Windbedingungen, *Rampenstarts
  • Abflug: mit richtig vorgewähltem Anstellwinkel unter Berücksichtigung der Hangneigung 
  • Geradeausflug: Bestes Gleiten, geringstes Sinken
  • Fliegen gemäß Flugplanung: Flugweg einhalten, Faktoren, die den Flugweg beeinflussen berücksichtigen
  • Kurvenflug: Kurven 180 ° Grad, Vollkreise, Kurven mit geringer und mäßiger Schräglage 
  • Landeeinteilung: Position (geländebedingt auch mit Positionskreisen), Gegen-, Quer- und Endanflug, Winkelpeilung, Körperhaltung
  • Landung: Landung im markierten Bereich
  • Flugmanöver: *Schnellflug, *Langsamflug
Wann genau endet der Kombikurs?

Der Kombikurs endet am letzten Kurstag (Samstag) nach der Vormittagseinheit.

Was kann ich nach Abschluss des Kombikurses?

Mit Abschluss des Kombikurses und Bestehen der Theorieprüfung hast du dich für die Teilnahme am zweiten Ausbildungsabschnitt, der Alpin-Höhenflugschulung, qualifiziert. Diese Alpin-Höhenflugschulung bieten wir in Lüsen auf der wetterbegünstigten Alpensüdseite und im Stubai an. Außerdem kannst du auch schon im Rahmen der Höhenflugbetreuung nach Anmeldung im Schulungsgebiet mitfliegen.

Was passiert, wenn man wetterbedingt nicht alle Flüge absolvieren kann?

Die Ausbildung umfasst alle für den Kombikurs erforderlichen Inhalte - sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil. Sollte das Kursziel wetterbedingt ausnahmsweise mal nicht innerhalb der regulären Kurszeit erreicht werden, kannst du die fehlenden Inhalte in einem späteren Kurs oder in der Höhenflugbetreuung innerhalb eines Jahres nach Anmeldung kostenfrei nachholen.

Das beinhaltet die Papillon Wettergarantie.

Was ist zur Theorieprüfung zu beachten?

Die Prüfungsgebühr (je nach DHV-Mitgliedschaft 35 - 50 Euro) erhebt der DHV-Prüfer zu Beginn der Prüfung in bar. Zur Theorieprüfung ist ein gültiger Personalausweis vorzulegen.

Ich habe keine ganze Woche am Stück Zeit den Kombikurs zu belegen. Kann ich ihn auch in mehrere Abschnitte aufteilen?

In diesem Fall kannst du die beiden Elemente des Kombikurses auch einzeln buchen. Los gehts dann mit einem viertägigen Grundkurs, der jeweils parallel zu den Kombikursen jeden Samstag beginnt.

Den anschließenden Aufbaukurs kannst du auch zu einem späteren Zeitpunkt buchen. Mit Abschluss des Aufbaukurses hast du den gleichen Ausbildungsstand wie nach einem Kombikurs.

Wenn ich am Samstag nach dem Kombikurs noch fliegen möchte, ist die Leihausrüstung dann noch inklusive?

Die Ausrüstung wird während des Kombikurses und bis zur Erreichung von 15 Höhenflügen gestellt - auch für die Höhenflüge nach der Kurswoche!

Fragen und Antworten zur Gleitschirmschulung im Sauerland

Wo wohne ich während meines Gleitschirmkurses in Elpe?

Unsere Unterkunftsempfehlungen in der Umgebung findest du hier.

Kann ich an der Flugschule in Elpe auch zelten?

Das ist leider nicht möglich. Für Campingfreunde stehen Zeltplätze in der Umgebung zur Verfügung.

Feedback zu Gleitschirm-Kombikursen

Konrad zum Kombikurs EK25.13:
"...positive Ausstrahlung und fliegerisches Können inspirieren nachhaltig"

Vertrauen schaffende Gewissenhaftigkeit und über jeden Zweifel erhabene Kenntnisse treffen seinesgleichen suchenden Erfahrungsschatz und aufmunternden Geist. Beider positive Ausstrahlung und fliegerisches Können
inspirieren nachhaltig. Aksel Seul und Veljo Strucl sind die besten Fluglehrer der Welt.

Konrad

Marco zum Sauerland-Kombikurs EK19.13:
"MACHT GENAU SO WEITER!!!!"

Liebes Elpe-Team,

ich möchte mich nochmal auf diesem Wege für eine tolle Zeit bei Euch bedanken! Ich habe mich durchgehend gut betreut gefühlt, war stets in guten Händen bei Euch ( am Boden und in der Luft) und würde daher jederzeit weitere Ausbildungen bei Euch machen.

Wie schon viele andere Feedbackschreiber vor mir möchte ich auch nochmal betonen, dass Aksel eine wirklich großartige pädagogische Art hat, die einem im Normalfall alle Selbstzweifel nimmt. Diese Geduld und Besonnenheit, gerade auch bei den vielen unterschiedlichen Charaktären in einer Gruppe, ist nicht jedem gegeben. Aksel hat diese und jeder Schüler profitiert davon. Es ist wirklich schön, mit welcher Passion er seinen Job durchführt.

Ich könnte das sicher nicht, zumal die Tage oft sehr lang sind. Und dann ist da noch der Veljo. Wer den nicht liebt, kann nicht lieben :-))) Er ist und hat eine echt tolle Persönlichkeit. Ich will sein Alter jetzt gar nicht hervorheben, aber der ist im Geiste und auch körperlich um einiges jünger wie mancher seiner Schüler! Aber die Lebenserfahrung die er ausstrahlt, und ich spreche da jetzt nicht nur von der fliegerischen, ist beeindruckend! Und witzig ist der auch noch!!!!

Alles in Allem möchte ich nur eins los werden: MACHT GENAU SO WEITER!!!!
Ich kann mir vorstellen, wie stressig Euer Job oft ist. Aber ihr lebt ihn - und das merken Eure Schüler!

Alles Gute weiterhin, Marco

Martin zum Kombikurs EK46.12:
Alle waren begeistert

Hallo Elise, Aksel und Veljo,

vielen Dank für eine faszinierende Woche im Sauerland. Auch das Wetter war auf unserer Seite, so dass wir besonders viele Höhenflüge absolvieren konnten.

Ein besonderes Lob geht an Aksel für seine individuelle und überaus kompetente Betreuung in Theorie und Praxis!!! Deine Theorie-Einheiten waren sehr anschaulich, interessant und strukturiert gestaltet und, wie ich finde, für die anschliessende Theorieprüfung unentbehrlich. Du und dein Team, ihr versteht es euren Kunden die Freude am Fliegen zu vermitteln.

Dies hat sich auch auf die gesamte Gruppendynamik übertragen: Alle waren begeistert und haben sich dadurch gegenseitig unterstützt.

Vielen Dank und hoffentlich auf bald,

Martin

Jörg zum Kombikurs EK33.12:
Optimale Betreuung durch das menschlich und fachlich perfekte Team

Nachdem wir mit der Familie (5 Personen) ein tolles Schnupperkurs-Wochenende genießen durften, blieben zwei von uns über die das Flugfieber gepackt hatte. Zu Hause angekommen ging es sofort an de PC und die Anmeldung für den Kombikurs 3 Wochen später war geschrieben. 

Wie schon beim Schnupperkurs wurden wir wieder von Aksel und Elise herzlich empfangen. Und dann begann sie auch schon, die traumhafte Woche mit vielen schönen Flügen, netten Bekanntschaften und einem schönen Grillabend.

Optimale Betreuung durch das menschlich und fachlich perfekte Team um den nerverstarken Aksel (es war nicht immer leicht mit uns) und dem immer lustigen Velio, haben uns eine unvergessliche Woche beschert. Die Planungen für die A-Lizenz in Lüsen laufen schon.

Nochmals Danke und Grüße aus Münster.

Jörg

Eheleute Inge & Jörn zum Gleitschirm-Kombikurs in Elpe:
UNSERE EMPFEHLUNG: heiraten und sich für die Flitterwochen den Kombikurs in Elpe schenken lassen

Liebes Papillon-Team,

hier noch unser Feedback zum Kombikurs Anfang August in Elpe:

Für alle, die heiraten wollen und noch nicht wissen, was sie in den Flitterwochen unternehmen sollen und für alle, die fliegen lernen wollen und noch nicht wissen, warum sie heiraten sollen UNSERE EMPFEHLUNG: heiraten und sich für die Flitterwochen den Kombikurs in Elpe schenken lassen - wir haben damit hervorragende Erfahrungen gemacht!

Sich gemeinsam den Fragen von Meteorologie, Materialkunde und Luftrecht zu stellen, den Liebsten auch beim Entwirren schlimmster Leinenverwicklungen nicht im Stich zu lassen und sich vor dem ersten Höhenflug die Schwitzehändchen zu halten ist ein ganz wunderbarer Start ins Eheleben. Und dann natürlich: gemeinsam die Berge herunterschweben!

Und das - dank der phantastischen Betreuung durch Elise, Aksel und Veljo - ganz ohne die Sorge, dass der Tod uns vorzeitig scheiden könnte... 
Auch die Gruppe war super, das Drumherum mit Lagerfeuerabend etc. total nett– wir sagen ganz herzlich Dankeschön ans Team und würden jederzeit wieder unsere Flitterwochen in Elpe verbringen!

(Herauszufinden wäre noch, ob die Pension Ziggelnhof evtl. eine Honeymoonsweet einrichten könnte...)

Begeistert, 
die Eheleute Inge & Jörn ;-)

Andreas zum Kombikurs:
hochprofessionell, exzellent und menschlich eine Wucht

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich ausdrücklich bei Aksel und seinem Team bedanken. Hochprofessionell, pädagogisch und psychologisch exzellent und menschlich eine "Wucht" hat er - und sein Team - uns fast eine Woche lang von kleinen Hüpfdohlen hin zu kleinen Adlern entwickelt.
 
Wir werden Euch als Flugschule und Elpe als Standort mit Sicherheit weiterempfehlen und freuen uns schon darauf, die nächsten Höhenflüge dort zu absolvieren.
 
Viele Grüße
Andreas

Jens zum Kombikurs EK20.12:
kann ich Elpe + Team absolut empfehlen

Hallo liebes Papillon-Team,

ich möchte an dieser Stelle kurz meine Erfahrungen von dem Kombikurs Ek 12.20 in Elpe berichten.

Im Herbst 2011 fing alles mit einem gelungenen Schnupperkurs in Willingen an. Mir war sofort klar, dies war nur der Anfang! Sofort meldete ich mich für einen Kombikurs im Sauerland an. Das Hotel direkt neben der Flugschule in Willingen buchte ich kurze Zeit später, da ich wusste, dass in Willingen die Zimmer schnell vergeben sind. Dann in diesem Frühjahr ein kleiner "Schock"... In einer Rundmail wurde bekannt gegeben, dass die Flugschule von Willingen nach Elpe verlegt wurde. Verdammt,  wo zum Teufel ist Elpe?? Jetzt noch das Hotel umbuchen?? Nöö!!

Ich musste zugeben ich war über diese relativ kurzfristige Aktion von Papillon anfangs ein wenig sauer.

Dann war es endlich so weit. Am 12.05.2012 stand ich pünktlich um 9:00 Uhr vor der Flugschule in Elpe. Ich dachte nur: "Woow! Glückwunsch an Papillon, das Gelände ist wirklich wahnsinnig schön gelegen."

Aber es sollte noch besser kommen, euer Team in Elpe, Aksel und Lise!! Ich habe mich von der ersten Minute an bei den beiden wohl gefühlt, man hat zu keiner Zeit bemerkt, dass sie den Standort Elpe gerade erst aufbauen. Ich habe mich jederzeit professionell betreut gefühlt, sei es in der Luft oder beim Theorieunterricht. Ich denke das spiegelt sich auch in 100% bestandener Theorieprüfungen unseres Kombikurses wieder. So hat es nur knapp zwei Wochen gedauert und ich habe mich schon wieder in Elpe zur Höhenflugbetreuung angemeldet.

Pfingstsonntag stand ich pünktlich um 17:00 bei Aksel auf der Matte.

Ausgabe und Anpassen der Leihausrüstung, alles ging trotz großen Andranges(ca. 20 Schüler) problemlos über die Bühne. Mein abendlicher Höhenflug in Elpe war erneut ein Genuss.

Aksel als Startplatz- und Veljo als Landeplatzfluglehrer, ein alter Fuchs mit 40 Jahren Drachen- und Gleitschirmerfahrung, sind ein super Team. Ich habe mich bei Aksel und Veljo nicht nur während Flug und Landung, sondern schon vor der Startfreigabe absolut sicher gefühlt, weil ich im Laufe des Kombikurses und der Höhenflugbetreuung feststellen durfte, dass Aksel uns nur bei absolut schülertauglichen Bedingungen, sprich ruhiger Luft und passenden Windverhältnissen, den Schirm aufziehen und starten ließ.

Somit wurde jeder weitere Höhenflug an diesem Pfingstwochenende zu einem schönen und sicheren Erlebnis.

Jedem der mit dem Gedanken spielt mit der "Droge" Gleitschirmfliegen abzuheben kann ich Elpe + Team absolut empfehlen.

Liebe Grüße Grüße inklusive Androhung vom baldigen Wiedersehen in der nächsten Höhenflugbetreuung von Jens aus Bremen